Overball Grundlagen

In den Ball wird das Becken hineingelegt, und zwar so, dass das Becken leicht gekippt ist. Wir sagen dazu „es ist nach Norden gerollt“, weil das Schambein höher liegt als der Nabel. Jetzt lassen Sie das Becken nach unten sinken, so dass es eine Neigung erzeugt – das Schambein liegt höher als der Nabel.

Für manche Leute ist diese Höhe nicht so angenehm, weil die Flexibilität im Rücken noch nicht da ist, aber die kann man sich aufbauen. Wenn das so ist, dann nehmen Sie lieber einen Ball, der nicht so stark aufgeblasen ist. So liegt man insgesamt tiefer und das Becken liegt genauso entspannt auf dem Ball.



Bookmark and Share