Power-Atmung

Vorbereitung

Sitzen, stehen oder liegen Sie entspannt.

Atmung

Einatmen: beim Aktivieren des Beckenbodens

Ausatmen: Vertiefung der Aktivierung

Übungsbeschreibung

Um den Beckenboden zu aktivieren, schließen Sie gleichzeitig die Urinal-, Vaginal- und Analöffnung. Beim Ausatmen Aktivierung vertiefen, beim Einatmen Aktivierung halten.

Achtung: Die Großen Gesäßmuskeln bleiben entspannt. (Das Becken würde sonst aus der neutralen Position rollen und die Lendenwirbel zu Boden drücken.)

Zur leichteren Aktivierung des Beckenbodens: Einatmen!

Kontrollieren Sie Ihre Beckenbodenaktivierung: Fingerkuppen knapp unterhalb der vorderen oberen Darmbeinstacheln auf die Unterbauchdecke legen. Beim Aktivieren werden die Muskelfasern des unteren Bauchmuskelanteiles mitgenommen. Sie können die Verdichtung unterhalb ihrer Finger spüren. Rufen Sie laut: P / T / K und fühlen Sie die Resonanz im Beckenboden.

Dauer

3-5 Minuten

 

Tipp

Ihr Beckenboden schließt das sogenannte kleine Becken ab. Der Beckenoden besteht aus drei übereinander gelagerten Muskelschichten. Männer denken manchmal, nur Frauen hätten oder bräuchten einen Beckenboden! Welch ein Irrtum!

Video der Übung



Weitere Übungen



Bookmark and Share